Erlebnis & Entspannung: Noch mehr Spaß im Winter

Sie ist heuer vom 6. November 2020 bis zum 1. April 2021 so lange gültig wie nie zuvor. Die Winter Kärnten Card zeigt sich in der kommenden Saison von ihrer besten Seite. Mit weiteren drei Winter-Ausflugszielen in der Tasche ist sie der ideale Begleter von Familien und all jene, die eine Alternative zum Schifahren suchen. Damit schließt sie nahtlos an das Trendthema des sanften Tourismus und der Individualität der einzelnen Gäste der letzten Jahre an und überrascht mit attraktiven Neuheiten. „Gerade der gesellschaftliche Trend, dass Familienmitglieder verschiedene Interessen verfolgen, unterstreicht das breite Angebot der Winter Kärnten Card. Während die einen Schifahren, genießen die anderen die Vorzüge des Schitourengehens. So kommt jeder Gast auf seine Kosten!“ weiß Geschäftsführer Anton Fasching.

Drei neue Ausflugsziele

Die Kategorie „Freizeit- und Erlebnisangebote“ der Winter Kärnten Card freut sich über Zuwachs!

  • Das Haus der Steinböcke im Nationalpark Hohe Tauern wurde vom Architekturbüro Ronacher entworfen. In den etwa zwei Stunden Verweildauer erfahren Fans hautnah alles über den Lebensraum des „Königs der Alpen“ inklusive virtuellem Rundflug über die höchsten Gipfel der Hohen Tauern, Anpassungen ans Hochgebirge im Mini-Science-Center oder Traumaussicht auf den Großglockner.
  • Im Sommer schon länger mit im Bunde, ist die Burg Hochosterwitz in Launsdorf nun auch Teil der Winter Kärnten Card. Rüstkammer, Waffensammlung und die interessante Bildersammlung aus der Renaissancezeit untermauern die Geschichte dieser einmaligen Wehranlage. Neben der Möglichkeit des Aufstieges durch die historisch interessanten 14 Burgtore, kann man die Burg auch mit dem Panoramalift erreichen.
  • Auf dem Weg zu vielen anderen Kärnten Card-Abenteuern liegt der Reptilienzoo Nockalm. Nicht nur ideal als Schlechtwetterprogramm geeignet, bietet die artenreichste Giftschlangenausstellung Europas Liebhabern von Mambas, Kobras, Vipern, Klapperschlangen viele gefahrlose Zusatz- und Spezialangebote wie Schlangenvorführungen, Fütterungen, Führungen und Schlangenmelkungen.

Digitaler unterwegs

Ein sehr positives Feedback erhielt übrigens die neue App-Version der Kärnten Card, die seit Dezember 2019 im Einsatz ist. Als besonders praktisch erweist sich die around-me-Funktion, die mittels Kilometer-Entfernung Ausflugsziele im unmittelbaren Umfeld anzeigt, in dem man sich gerade befindet. Nerven haben auch viele Karten-Inhaber mit der digitalen App gespart, da das Vergessen der Karte zu Hause nun keine Rolle mehr spielt. „Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, damit sie sich voll und ganz auf den Spaß in ihrer Freizeit konzentrieren können!“, so GF Anton Fasching.

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic , 09.10.2020