Salzburger Adventsingen findet 2020 nicht statt

Bis zur letzten Minute waren die Organisatoren des Salzburger Adventsingens zuversichtlich, dass die Traditionsveranstaltung unter Einhaltung vielschichtiger Corona-Maßnahmen stattfinden kann. „Wir wollten dem positiven Signal der Salzburger Festspiele folgen und für unsere Besucher in diesen schweren Zeiten ein ganz besonderes Adventsingen der Hoffnung zur Aufführung bringen. Seit einigen Tagen machen die Unwägbarkeiten der neuen Covid-19 Ampelregelung jedoch all unsere Bemühungen zunichte“, informiert Hans Köhl. Die neuen, strengeren Maßnahmen machen Kultur-Großveranstaltungen wie das Adventsingen administrativ undurchführbar. Aus diesem Grund entschieden sich die Organisatoren, die für heuer geplanten Aufführungen auf 2021 zu verschieben.

Über 75 Prozent der rund 36.000 Tickets wurden vor dem Corona-Shutdown im März bereits gebucht. „Wir freuten uns riesig und waren unendlich dankbar über diesen Vertrauensvorschuss und die Treue unserer unzähligen Stammbesucher und neuen Gäste aus Nah und Fern“, erklärt Köhl. Bereits gebuchte oder bezahlte Karten können auf 2021 umgebucht oder rückerstattet werden.

Leider erreichte auch uns die Meldung über die Absage des Salzburger Adventssingens erst nach dem Drucktermin der aktuellen Ausgabe des Weekend Magazins Salzburg (Nr. 10, 18./19. September). Die Informationen auf Seite 7 sind daher nicht mehr aktuell.

Autor: Simone Reitmeier , 18.09.2020